Dienstag, 6. März 2018

Illuminae

R E Z E N S I O N

Jay Kristoff & Amie Kaufman (Katharina Orgaß & Gerald Jung) | 608 Seiten | 19,95 € (HC) | dtv

WORUM GEHT'S?
_________________________________________________________________________________
 
Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.

EIGENE MEINUNG
_________________________________________________________________________________ 

Illuminae ist ein Buch, von dem ich lange nicht wusste, ob ich es überhaupt lesen möchte. Seit es in englischer Fassung in die Kameras auf Instagram gehalten wurde, in Lesemonaten auf YouTube auftauchte oder in einigen Blogbeiträgen erwähnt wurde, wog ich innerlich immer wieder ab, ob dieses Buch etwas für mich sein könnte. Kann man nur durch Akteneinträge, Gesprächsmitschnitte oder Überwachsungsbilder eine Geschichte erzählen, die mich letztendlich mitreißt wie ein normal aufgemachtes Buch? Ja, kann man.

Was für eine coole Idee!

Am meisten hat mich vor dem Lesen abgeschreckt, dass einige technische Sachen in dem Buch vorkommen werden und das sicherlich nicht wenig sein würde, da es nunmal auf Raumschiffen spielt. Außerdem hatte ich Angst, dass ich nicht mitkommen würde. Dass ich ein wichtiges Detail übersehen oder überlesen würde, weil es nur ein kleiner Akteneintrag am Rande ist. Aber all diese Ängste bestätigten sich nicht. Ja, es gibt technische Daten und ja, man muss aufmerksam lesen, aber es ist immer noch ein Jugendbuch und daher leicht verständlich. Aber dennoch supercool.
 

Kady, meine Heldin.

Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal ein Jugendbuch gelesen habe, das so eine coole Protagonistin hatte! Coolness erlangt Kady allerdings nicht durch Unnahbarkeit oder ähnlichem - nein -, sie zeigt offen ihre Gefühle, kämpft dafür und ist nebenbei auch noch ein Computergenie mit einem gesunden Humor. Doch auch andere Charaketere wie Ezra konnten mich überzeugen, da sie nicht in das 0815-Schema fallen.

Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen.

Auf dem Cover des Buches wird die Geschichte unter anderem mit den Worten"Lesen wie Kino" angepriesen  und das kann ich nur bestätigen. Dass Lesen sowieso Kino im Kopf ist, darüber brauchen wir uns nicht zu unterhalten, aber durch den außergewöhnlichen Aufbau des Buches las es sich wirklich wie ein Film. Viele Beschreibungen, die sonst in Büchern selbstverständlich sind, die Geschichten aber manchmal in die Länge ziehen fallen weg. So erreichte die Handlung eine angenehme, sehr spannende Schnelligkeit, die einen das Buch einfach nicht mehr weglegen lies.

KURZ GESAGT

Ich hatte gegenüber dem Buch einige Bedenken. Vor allem der außergewöhnliche Aufbau (Akteneinträge, Überwachungsbilder, Chatverläufe) hat mich abgeschreckt. Ich hatte Angst, dass ich einfach nicht in die Geschichte finden würde. Allerdings habe ich dem Buch eine Chance gegeben und es nicht bereut. Neben der fesselnden Handlung konnte mich vor allem die Protagonistin Kady überzeugen. Ein großartiger Auftakt einer Trilogie, auf dessen zweiten Teil ich schon sehnsüchtig hinfiebere.

weitere Rezensionen

Kommentare:

  1. Hallo Ellen,

    eine tolle Rezension! Ich habe dieses Buch auch schon länger ausf der Wunschliste, aber bin/war mir auch genau so unsicher wie du. Was du schreibst klingt sehr gut und hat mich nun doch davon überzeugt, dass ich dieses Buch unbedingt noch lesen möchte. :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole :)

      Danke! Ich freue mich, dass du dem Buch trotz deiner Bedenken eine Chance gibst. Lass mich gerne wissen, wie du es fandest, wenn du es gelesen hast.

      Liebste Grüße
      Ellen

      Löschen
  2. HeyHey Ellen,

    erst mal vielen Dank fürs Verlinken. <3
    Ich fiebere auch schon sehnsüchtig dem 2. Band entgegen. Ich habe schon Meinungen zu der Originalausgabe gelesen und die waren durchweg begeistert. *hibbel*

    Hab einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi von angeltearz liest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Steffi :)

      Sehr gerne! Ich höre in letzter Zeit auch immer wieder viel Gutes über den nächsten Band. Ich freue mich auf die neuen Charaktere und bin sehr gespannt darauf, wie es weitergeht. :D

      Liebste Grüße
      Ellen

      Löschen
  3. Liebe Ellen,

    Ich stimme dir einfach in allen Punkten zu! Illuminae hat mich auch so begeistert und in seinen Bann gezogen und ich persönlich kann nur sagen: Band 2 toppt es quasi noch!
    Ich muss so schnell wie möglich Band 3 in die Finger bekommen ��

    Liebste Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny :)

      Ich bin wirklich sehr gespannt auf den zweiten Teil! Und da er mir sicherlich gut bis sehr gut gefallen wird, hoffe ich, dass der dritte schnell übersetzt wird. :D Das Cover vom dritten ist ja einfach nur genial... *-*

      Liebste Grüße
      Ellen

      Löschen
  4. Bislang habe ich um dieses Buch ja einen großen Bogen gemacht (The Hype is real!) aber wenn DU es lobst, muss es ja einfach gut sein. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nise :)

      Ja, der gute alte Hype ^^ Ich kenne es, wenn einen das von Büchern abschreckt. Aber Illuminae solltest du wirklich eine Chance geben :D

      Liebste Grüße
      Ellen

      Löschen
  5. Ich habe Illuminae vor kurzem auch gelesen und es hat mich stellenweise zwar verwirrt, war aber trotzdem unerwartet gut. Ich mochte Aidan total. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carolin :)

      Aidan hat mich einerseits fasziniert und andererseits fand ich ihn einfach schrecklich beängstigend. Vor allem seine Beziehung zu Kady war merkwürdig, aber spannend. :) Verwirrt war ich zum Glück nicht, hatte aber die Befürchtung, dass dies oft der Fall sein wird. ^^

      Liebste Grüße
      Ellen

      Löschen

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://angstvorclownsblog.blogspot.de/p/impressum.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.