Mittwoch, 21. Februar 2018

Leseziele und gute (schon gebrochene) Vorsätze

R Ü C K B L I C K   J A N U A R


Ich weiß, dass der Februar fast schon vorbei ist und ich daher ziemlich spät dran bin mit meinem Rückblick für den Januar, aber es war einfach so unfassbar viel zu tun! 2018 ist ziemlich turbulent für mich gestartet und ich hätte nicht gedacht, dass sich schon in den ersten zwei Monaten so viel bei mir verändern wird. Falls es euch interessiert, kann ich gerne mal einen persönlichen Post schreiben, in dem es nicht um Bücher geht, sondern um alles, was gerade bei mir passiert, was ich mir für die Zukunft vorstelle und was ich bis dahin alles vorhabe. Aber heute geht es um meine Bücher im Januar!

  HALLÖCHEN, LESEZIEL!  


Für 2018 habe ich mir 60 Bücher vorgenommen und ich finde, dass diese Zahl auf den ersten Blick immer ganz machbar wirkt. Aber wenn man dann erstmal aus der weihnachtlichen Alles-Ist-Schön-Blase und der Jahreswechsel-Alles-Ist-Machbar-Blase aufgewacht ist und der Alltag einen wieder fest im Griff hat, merkt man, wie viel man sich da vorgenommen hat.

Umso überraschter bin ich von mir selbst, dass ich im Januar 6 (!) Bücher gelesen habe. Das ist für meine Verhältnisse überdurchschnittlich viel, lese ich doch sonst höchstens 4. Noch besser ist allerdings, dass mich keines der Bücher wirklich enttäuscht hat. Meine schlechteste Wertung waren drei Sterne und die gingen an Kleine Fluchten von Jojo Moyes.

 

MONATSHIGHLIGHT


Da ich, wie gesagt, im Januar viele gute Bücher gelesen habe, fiel mir die Entscheidung, welches nun mein Highlight des Monats ist, nicht leicht. Vor allem gegen Ende des Monats hat mich Weiße Magie ~ mordsgünstig noch mal richtig aus den Socken gehauen. Sein Platz auf dem Treppchen war ihm also sicher, doch auch Die Nightingale Schwestern ~ Geheimnisse des Herzens, Wunder und der letze Band von Lockwood & Co. haben um einen Platz auf dem Siegerpodest gekämpft. Letztendlich hat mein Bücherherz sich für Lockwood & Co - Das grauenvolle Grab entschieden, weil es einfach ein gelungener Abschluss der Reihe war.


DIE GUTEN VORSÄTZE


Was soll ich sagen ... Ich habe gesündigt. Schon im ersten Monat des Jahres konnte ich mich nicht beherrschen und habe zwei Bestellungen bei Amazon getätigt. Allerdings muss ich zugeben, dass es ohne meinen Vorsatz sicherlich mehr gewesen wären. Natürlich versuche ich auch weiterhin, diese Seite zu umgehen und nicht dort zu bestellen, aber sollte ich auch nur erreichen, dass ich meinen Kaufkonsum dort reduzieren kann, ist es für mich auch schon ein Erfolg. Mal sehen, wie es im Februar läuft (Da ich diesen Beitrag im Februar schreibe: Es läuft gut!).

Englische Bücher lese ich auch immer mal wieder, aber leider nicht in dem Maße, dass ich endlich mal eines beenden würde. Mir fehlt abends oft die Konzentration für das Lesen einer Fremdsprache, weshalb ich doch eher zum deutschen Buch greife. Da muss ich mir noch etwas einfallen lassen.

Wie lief denn euer erster Monat im Jahr 2018? Und wie sieht es mit euren Vorsätzen aus?

Kommentare:

  1. Hi Ellen,

    wow, "Weiße Magie" sieht mal richtig toll aus. Ich habe davon bisher noch nie gehört, aber das Cover macht mich gerade ein bisschen schwach. :D
    Für deinen Vorsatz drücke ich dir die Daumen. Für deutschsprachige Bücher habe ich mit dem Autorenweltshop eine gute Alternative gefunden, bei den englischsprachigen - die lese ich ja überwiegend - habe ich auch oft ein Problem. Seit Bookdepository von amazon geschluckt wurde, habe ich noch keinen neuen freien Händler gefunden. :(

    Liebe Grüße,
    Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sam :)

      'Weiße Magie' war eine sehr positive Überraschung. Die Leseprobe hatte mir zwar schon sehr gut gefallen, aber das gesamte Buch war einfach klasse. Es lebt von seinem doch sehr schwarzen Humor, außergewöhnlichen Schreibstil und der spannenden Kriminalgeschichte. Außerdem erfährt man viel über Tarot. Das Buch ist also eindeutig einen Blick wert. :)

      Danke! Den Autorenweltshop werde ich mir auf jeden Fall merken. Mir gefällt der Aspekt, dass die Autoren noch einen kleinen Bonus bekommen, wenn man dort bestellt. Englische Bücher kaufe ich mittlerweile entweder gebraucht bei anderen Bloggern oder eben leider noch bei Amazon. Unsere Buchhandlungen haben leider nicht die Auswahl, die ich mir wünsche.

      Liebste Grüße
      Ellen

      Löschen
    2. "Weiße Magie" wandert auf meine Wunschliste. Die Beschreibung zum Buch klingt nämlich auch spannend. :)

      Ich habe mit der Buchhandlung hier das gleiche Problem. Es sind halt immer nur die Bestseller da (kann ich ja auch irgendwo verstehen) und wenn man englische Bücher bestellt, dann dauert das oft um die 2-3 Wochen, bis sie ankommen. Das ist mir dann doch zu lange. Manchmal kann man die Bücher direkt beim Verlag bestellen. Lieferungen aus UK sind zum Glück meist in 3-4 Tagen da. So richtig komfortabel ist es natürlich nicht, jedesmal eine neue Anlaufstelle suchen zu müssen. Aaaaaaber, was tut man nicht alles für Bücher! :D

      Löschen
    3. Ich habe bei mir festgestellt, dass ich mich bei der Beschaffung von Büchern (vor allem englische) vielleicht mehr ins Zeug legen würde, wenn ich mehr Zeit hätte. Aber neben Job und Ehrenamt - von der Familie mal ganz abgesehen - bleibt mir nicht viel Zeit, mich damit zu beschäftigen. Dann fällt es immer hinten über und entweder bestelle ich es dann doch bei Amazon oder ich bestelle es gar nicht mehr. Und dass ich dann irgendwann darauf verzichte finde ich traurig... Ich hatte es auch schon, dass ich ein Buch unbedingt im Buchladen bestellen wollte, aber einfach keine Zeit gefunden habe und nun ist es gar nicht mehr bestellbar. Das tut weh. :(

      Löschen
  2. Hallo liebe Ellen!

    Das kenne ich gut mit den Vorsätzen *grins* Ich habe buchtechnisch dieses Jahr vor mich nicht stressen zu lassen. Das klappt bisher leider nicht so gut, denn am liebsten würde ich alle Bücher aus meinem Regal auf einmal lesen. Englische Büchlein waren bisher bei mir auch noch keine dabei, aber vielleicht schaffe ich das im März endlich. Das Reich der sieben Höfe würd schon im Original hier auf mich warten. :) Ich drück uns die Daumen, dass wir beide es wieder hinbekommen und schaffen und einfach sehr zufrieden mit uns sind. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina! :)

      Das Gefühl kenne ich verdammt gut, denn das habe ich fast immer. ^^' Vor allem wenn ich richtig Lust auf ein bestimmtes Genre habe, würde ich am liebsten alle Bücher dazu aus meinem Regal auf einmal lesen. :D Wir wollten den ersten Band doch zusammen lesen. Lass es uns doch einfach für März festmachen. :)

      Liebste Grüße
      Ellen

      Löschen
  3. Vorsätze sind aber auch schwierig. Vor allem alles von einem Tag auf den anderen umzusetzen ist fast unmöglich und ich finde kleine Schritte da auch schon sinnvoll. Es muss nicht immer "ganz oder gar nicht" sein, sondern kann auch ruhig ein längerer Prozess werden, in dem man sich Dinge an- oder abgewöhnt. Auf Amazon zu verzichten ist wirklich nicht leicht, wenn man sich daran gewöhnt hat, es zur Verfügung zu haben.
    Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg, du schaffst das!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jacquy :)

      Vielen Dank für deine lieben Worte! Das muntert mich ungemein auf und zeigt mir, dass mein Vorsatz noch nicht ganz verloren ist. Du hast recht: Auch kleine Schritte führen zum Ziel!

      Liebste Grüße
      Ellen

      Löschen
  4. Oooh, das schreit doch nach einem Let's Read in English! Dann könnten wir zusammen lesen. Muss nicht das gleiche Buch sein und mir fallen da gleich ein paar Dinge ein, über die man dann gemeinsam schreiben könnte <3
    Ich glaube, für solche Vorsätze braucht es nicht nur eigenes Durchhaltevermögen, sondern vor allem auch Motivation von außen. Ständig auf etwas zu verzichten oder etwas besser zu machen als sonst kann ziemlich nervtötend sein und genau darauf zielen die meisten Vorsätze auch ab.
    Aber: Never ever give up!

    *Pompom wedelnd kaiserliche Grüße überbring*
    Moi, Jaci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Jaci :)

      Wir hatten ja schon über Twitter darüber geschrieben und ich bin gespannt, was du dir da hast einfallen lassen. :D
      Da hast du recht. Gerade jetzt, wo es wieder stressiger wird bei mir, bin ich dann doch eine faule Socke und gehe nach dem Feierabend nicht noch extra in die Buchhandlung, sondern bestelle die Bücher bei Amazon...Aber wenn ich das Bestellen dort wenigstens reduzieren kann, ist das eben auch schon ein Erfolg. :)

      Liebste Grüße
      Ellen

      Löschen

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung (https://angstvorclownsblog.blogspot.de/p/impressum.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.